DEEN
0

Irmhild Workspace, Bregenz

Das Vintage Apartment aus den 1950-Jahren stellt durch seine vielfältige Nutzung hohe Ansprüche an die Beleuchtung. Der wandelbare Raum ist einerseits Denkwerkstatt für Co-Kreation und andererseits Wohnung auf Zeit.

Das Lichtkonzept von Strolz sucht eine ausgewogene Balance zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die bestehenden Leuchten werden durch Designklassiker und Handwerksprodukte von Strolz ergänzt.

An den Schreibtischen kommt die Ikone des französischen Designers Bernard-Albin Gras zum Einsatz, die einst auch Le Corbusier begeisterte. Beim Strolz Lampenschirm für die Hausbar findet ein Wollbouclé der Lustenauer Stickerei Hoferhecht eine neue Verwendung - Leuchtendesign in Chanel-Manier sozusagen. Abgerundet wird die Komposition durch die beweglichen Stehleuchten von Bernhard Schottlander aus dem Jahr 1951, die vorhandene Schwarz-Weiß-Effekte aufnehmen. Der Entwurf des Bildhauers ist eine Hommage an den Künstler Alexander Calder. Im Gästezimmer harmoniert der Strolz Lampenschirm mit gestreiftem Etro-Stoff perfekt mit den historischen Textilien der Möbel.

Anmeldung zum Newsletter