DE

Botticelli Lampenschirm

Botticelli

Das Gemälde „Die Geburt der Venus“ von Sandro Botticelli entstand um 1485/86 und gilt als erster weiblicher Akt der Neuzeit. Auftraggeber war vermutlich Lorenzo di Pierfrancesco de' Medici. Er war verliebt in Simonetta Vespucci, die für das Bild Modell stand. Die Liebesgöttin Venus wurde aus der wundersamen Verbindung von Himmel und Wasser in einer Muschel geboren. Von links naht der Windgott Zephyr mit seiner Ehefrau Chloris. Er bläst der Venus den Westwind zu und treibt sie ans Ufer. Dort wartet der Frühling mit einem blumenbestickten Gewand. Ein Meisterwerk der Kunstgeschichte, neu interpretiert in einem Produkt des Bregenzerwälder Handwerks.

Technische Details

Modell: LSM217BOTTICELLI
Ausführung: Lampenschirm
Lampenschirm: Botticelli
Lichtabstrahlung: Alle Richtungen
Abmessungen (cm): Schirm H 24 / DM 40

Newsletter